sprechblasen

Everything starts with an idea, an ambition and some faith. Then with patience, cooperation and hard work the idea becomes reality.
When Aline had this idea of creating a blog about Oschersleben, she did not know that everything would work out in her favor – with the support of some specialists and the ambition of 19 enthusiastic people of different backgrounds and different nationalities. Aline finally brought them together and her idea faced the light.
On Friday November 13th the team had their official meeting together in Oschersleben. After introducing people to each other with some funny name games, the atmosphere started to become more friendly. Then Aline being the head chief of this project started explaining her idea and her vision. Christian, an internet and website building expert gave a short presentation about blogs and how they are built. Then Marlene, an ambitious journalist, started explaining how to edit blogs in order to make them more and more likeable.
After that we decided to give it a try. We had a theme or a headline, then we all separated into groups, trying to apply the ideas that have been explained. One group wrote some articles about their favourite places in Oschersleben. The second group tried to create something unique to add it to the blog. The third group took the camera and tried to take some nice photos that reflect the beautiful face of Oschersleben. And the last group went outside interviewing people on the streets asking them about their favourite place in Oschersleben.
Then we all sat together at the big table, put our work into self criticism, with some fun and laughter. The atmosphere was friendly and exciting. Our work was not perfect – we had much space to improve, but when such a group speaking four different languages manages to not only do all this what has been done on that day, but also to break through the language barrier and become friends at the end of the day, then who’s to say it’s difficult to put ideas into reality?
More fun and more creativity took place today. Wanna know about today? Sorry folks, you have to wait, because ding, ding, ding!!! It’s seven o’clock already, the pizza has arrived and it’s time to grab a bite with the friends after such an exciting day.

Alles startet mit einer Idee, einer Ambition und etwas Glaube. Mit Geduld, Kooperation und harter Arbeit wird die Idee dann zur Realität.
Als Aline die Idee hatte, einen Blog über Oschersleben ins Leben zu rufen, wusste sie noch nicht, dass alles zu ihren Gunsten arbeitet – mit der Ünterstützung einiger Spezialisten und dem Ehrgeiz von 19 begeisterten Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen und verschiedenen Nationalitäten. Aline brachte sie schließlich zusammen und die Idee nahm Gestalt an.
Am Freitag, den 13. November, hatte das Team sein offizielles Zusammentreffen in Oschersleben. Nach einem gegenseitigen Kennenlernen mit einigen lustigen Namensspielen, wurde die Stimmung gleich viel freundlicher. Aline hat als Projektleiterin ihre Idee und ihre Vision vorgestellt. Christian, ein Experte in der Erstellung von Onlinemedien, gab eine kurze Präsentation über Blogs und wie diese aufgebaut sind. Marlene, eine ambitionierte Jounalistin, hat dann eine Einführung in die Kunst des Schreibens gegeben, eben wie es möglich ist, Blogs attraktiver zu gestalten.
Danach haben wir uns entschlossen es auszuprobieren. Wir hatten ein Thema oder eine Schlagzeile, teilten uns in Gruppen auf und versuchten die vorgestellten Ideen anzuwenden. Die erste Gruppe schrieb einige Artikel über ihre Lieblingsplätze in Oschersleben. Die Aufgabe der zweiten Gruppe war etwas Kreatives für den Blog zu schaffen. Die dritte Gruppe nahm die Kamera und machte einige nette Fotos, um die schöne Seite von Oschersleben zu zeigen. Die letzte Gruppe war unterwegs, um Leute auf der Straße zu interviewen und nach ihren liebsten Plätzen in Oschersleben zu fragen.
Dann saßen wir alle an einem großen Tisch und mit Spaß und Freude betrachteten unsere Arbeiten selbstkritisch. Die Atmosphere war freundlich und spannend. Unsere Arbeit war noch nicht perfekt – wir hatten viel Raum zur Verbesserung. Aber wenn eine Gruppe, in der vier verschiedene Sprachen gesprochen werden, nicht nur schafft, was an diesem Tag getan wurde, sondern wenn es ihr auch gelingt, die Sprachbarriere zu durchbrechen und am Ende des Tages Freunde zu werden, wer würde da noch sagen, dass es schwierig ist, Ideen in die Tat umzusetzen?
Noch mehr Spaß und Kreativität nahm heute ihren Platz ein. Du willst mehr über den heutigen Tag erfahren? Tut mir leid, Leute. Ihr müsst warten, weil Ding, Ding, Ding!!! Es ist 19 Uhr, die Pizza ist da und es ist Zeit, sich mit ein paar Freunden einen Happen zu gönnen nach so einem aufregenden Tag.

Our first Meeting
Markiert in:        

3 thoughts on “Our first Meeting

  • Dezember 2, 2015 bei 13:58
    Permalink

    Interessante Sache. Bin schon gespannt, was es alles über Oschersleben zu berichten gibt. Wünsche euch viel Erfolg mit diesem Blog. Ich persönlich werde gern immer mal wieder hineinschauen und freue mich schon über viele interessante Beiträge.

    Und wenn ihr noch Unterstützer braucht, ich schaue gern vorbei.

    Antwort
  • Dezember 2, 2015 bei 18:37
    Permalink

    Oh ein erster Kommentar. Vielen Dank Uli für Dein Interesse.

    Antwort
    • Dezember 3, 2015 bei 16:06
      Permalink

      Nun aber ran an die Buletten, dann könnten es noch mehr werden.
      Könnten es auch so. Denn ich habe diesen Blog auf meiner Facebookseite geteilt, da ich von diesem Projekt wirklich überzeugt bin.

      Antwort

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *